Nach einem vielversprechenden Auftakt und Mannschaftsgold, gehörte Jana Lang als letztjährige Medaillenträgerin auch in den Einzelentscheidungen zum engeren Favoritenkreis. In der Einzelaufgabe sicherte sich die 18-jährige mit Platz 8 eine Schleife im internationalen Top-Feld. Ihr Erfolgspferd Baron startete unter Spannung in die Einzelaufgabe, galoppierte in der ersten Trabverstärkung leider an. Unter der Führung von Lang fand der 15-jährige KWPN-Wallach allerdings wieder schnell in seine bewährte Form zurück und konnte den unglücklichen Start der Einzelaufgabe wieder wett machen. Sowohl in der Schritt- als auch in der Galopp-Tour brachte das Duo aus Schmidgaden echte Highlights hervor, was von der internationalen Jury mit knapp 73 Prozent belohnt wurde.

Auch in der abschließenden Kür war der Gang drin und Lang platzierte sich im Sattel des Johnson-Nachkommen unter den Top Ten. Mit starken 77 Prozent wurden die Schützlinge von Julia Meller-Motzet auf Rang 7 platziert.

Der Pferdesportverband Ndb./Opf. gratuliert Jana Lang ganz herzlich zu Ihren Erfolgen und wünscht ihr für die weitere Saison alles Gute und weiterhin den gewünschten Erfolg 🙂 🙂

Kategorien: Dressur