Finale Verbandsjugendcup und VM Mannschaften 2014 beim RC Neukirchen

Diese Seite druckenSend by email
14.10.2014

Vielen herzlichen Dank an den RC Neukirchen und das Turnierteam für die tolle Veranstaltung!

Ein herzliches Dankeschön an Theresia Hocke für die vielen tollen Fotos!

Zum Ende der Saison 2014 lud der RC Neukirchen vom 3.-5. Oktober zu den Finalprüfungen des Verbandsjugendcups und zu den Verbandsmeisterschaften der Mannschaften ein. Der Wettergott meinte es 3 Tage lang gut mit dem Veranstalter, sodass auf allen Plätzen beste Bedingungen vorgefunden werden konnten.

Los ging es am Freitag mit den Mannschaftsmeisterschaften. Jede Mannschaft besteht aus drei Reitern, von denen mindestens zwei demselben Verein angehören müssen, ein Gastreiter ist zugelassen. Geritten werden eine Dressurprüfung, ein Stilspringen und ein Stilgeländeritt, wobei für jede Mannschaft jeweils ein Reiter pro Disziplin gewertet wird. Die Junioren Mannschaften starten in der Klasse E, in der Klasse A gehen Mannschaften aus allen Altersklassen an den Start.

Mit den Plätzen 3, 1 und 1 der jeweils gewerteten Reiter in Dressur, Springen und Gelände konnte sich bei den Junioren das Gastgeberteam RC Neukirchen I bestehend aus Veronika Hentschel, Anna Schober und Alexandra Krempl gegen die anderen 11 Mannschaften durchsetzen. Den Silberrang erreichte das Trio vom PSV Oberviechtach mit Sara Weinfurtner, Laura Weinfurtner und Patrik Eyermann als Gastreiter. Komplettiert wurde das Trepperl von den PF Schwandorf IV mit Shannon Schröder, Ann-Kathrin Hecht und Laura Messerer.

In der Klasse A konnte die RTG Bruckmühl I bestehend aus Carmen Berger-Mangelkramer, Benjamin Mangelkramer und Delia Mangelkramer die Goldmedallie erreiten, vor dem Team des Gastgebers RC Neukirchen mit Veronika Hentschel, Helena Schröter und Michael Schwarzmüller. Auf dem dritten Platz landete die RTG Bruckmühl II mit Gastreiterin Melanie Wagner, Manuela Dietl und Anna Kagermeier.

Samstag ging es dann weiter mit den Finalprüfungen des Verbandsjugendcups 2014. Der VJC ist ein Cup des Pferdesportverbandes Niederbayern/Oberpfalz der den Jugendlichen den Einstieg erleichtern soll. Ausgetragen wird er in Dressur und Springen in den  Klassen E (bis 14 Jahre),  A (bis 16 Jahre) und L (bis 18 Jahre) sowie in der Vielseitigkeit Klasse E (bis 18 Jahre) und A (bis 21 Jahre). In 2014 qualifizierten sich 222 Teilnehmer in Dressur und Springen und 36 in der Vielseitigkeit.

 

Für die Dressurreiter ging es am Samstag schon früh los. Trotzdem zeigten sich die Starter gewohnt stark und nach einer sehr engen finalen E-Dressur konnte sich Jessica Pipp (RC Winterstetten) mit Duke durchsetzen vor Sophia Stopf (PF Steinberg-Wackersdorf) mit Dornenprinz und Regina Reißler (RFV St. Georg Geisenhausen) mit Crocodile Dundee. Mit einem Sieg in der finalen Dressurprüfung der Kl. A** konnte sich Sarah Charles (PSC Drei Linden) auf  Freestyle von Platz Drei auf den Goldrang vorschieben. Maxima Miesslinger (RF Landgestüt Landshut) auf Ferdi Folklores Puccini und Nele Dobmann (RTSG Oberpfälzer Wald) auf Orelie folgten auf den Plätzen 2 und 3.  In der L-Dressur konnte Melissa Fuchs (RFV St. Gunther) mit ihrer Zuckerpuppe ihre souveräne Führung verteidigen. Platz 2 ging an Isabell Helbing (Rfr. Landgestüt Landshut) und Dirty Harry. Sophia Eder (RFV Pfarrkirchen) und Pepsi Petite wurden Dritte.

E-Dressur

A-Dressur

L-Dressur

Die Finale im Springen wurden als Stilspringprüfungen mit Stechen ausgetragen. Die Klasse E war noch sehr spannend, da vier Reiter in der Gesamtwertung punktgleich hinter Lara-Marie Juraske (RF Höcking) auf dem zweiten Platz lagen. Mit einem Sieg im Stechen des E-Springens konnte sie mit ihrem Tabasco ihre Führung verteidigen und gewann so vor Regina Reißler (RFV St. Georg Geisenhausen) auf Pares von Lauterbach und Louis Jobst auf Big Al (Hallertauer RFV Rohr). Die Klasse A entschieden Lisa-Marie Bruckmeier (RSV Gut Aichet) und Orlando Bloom für sich, gefolgt von Celina Vetter (RFV PF Fuchsenhof) mit Coradima und Emma von Bieberstein (RC Liebenstein) mit Bonnie Snowfox. In der Klasse L gingen nur zwei der qualifizierten Reiter an den Start und so siegte Sophia Vettermann (PF Schwandorf) auf Aconell vor Mia Ströll (RC Weiden) auf Zamona.

E-Springen

A-Springen

L-Springen

Der dritte und letzte Turniertag stand dann noch mal ganz im Zeichen der jungen Vielseitigkeitsreiter. Neben dem Kombinierten Wettbewerb der Klasse E und der Vielseitigkeitsprüfung Klasse A, den VJC Finalbewerben stand ein Kombinierter Wettbewerb für den ganz jungen Vielseitigkeitsnachwuchs, bestehend aus Reiterwettbewerb, Springreiter- und Geländereiterwettbewerb, auf dem Programm.

In der Klasse E konnten Emma von Bieberstein (RC Liebenstein) und ihr Bonnie Snowfox mit dem Tagessieg ihre Gesamtführung souverän verteidigen. Lilly Reichold (PF Schwandorf) auf Sanssouci wurde zweite vor Anna Schober (RC Neukirchen) auf De Luxe, die sich dank einer starken Tagesleistung noch von Platz 8 aufs Trepperl verbessern konnte.

Die Klasse A versprach von vornherein ein spannendes Finale. Die fünf Reiter an der Spitze lagen innerhalb von nur drei Qualifikationspunkten. Entscheiden würde also die Finalprüfung. Am Ende konnte sich Anita Glowatzki mit Bon Bon (PSG Eichenhof Frauenricht) durchsetzen. Silber ging an  Veronika Schramm (RG Satzbach) mit Marlen, Bronze für Lena Herrmann (PF Schwandorf) und Legolas.

Der Sieg im Kombinierten Wettbewerb für Einsteiger ging bei 14 angetretenen Nachwuchsreitern an Leonie Ertl von der PSG Eichenhof Frauenricht.

Bei den Siegerehrungen bedankten sich die Vorsitzenden des Pferdesportverbandes Ndb./Opf. Rupert Paintmayer und Michael Hubrich beim RC Neukirchen und seinem Team für die großartige Organisation und Durchführung dieses Turniers und freuten sich bereits auf ein Wiedersehen mit der Reiterjugend in der kommenden Turniersaison 2015.

Theresia Hocke

alle Ergebnisse VJC   alle Ergebnisse VM Mannschaft